Simons Blog

Durchs wilde Skarvheimen – zusammen mit Simon auf Tour 2020

»Als Gruppe sind wir gestartet, als Freunde sind wir angekommen!«

Wir sitzen in der gemütlichen Stube der DNT-Hütte von Finse, wir sind alle von der letzten Etappe etwas fertig und haben gerade erst die Wanderschuhe in die Ecke gestellt. Mit einem großen Grinsen blicken wir in die Runde und genießen zufrieden eine eiskalte Cola. Soeben ist der Wanderteil unserer Tour durch die Hardangervidda zu Ende gegangen und bereits jetzt wird auf eine Fortsetzung angestoßen. Ich bin stolz, etwas kaputt, zufrieden und vor allem froh, dass wir gemeinsam diese wunderbare Tour gemeistert haben! Und dann erst das Strahlen in den Gesichtern der Teilnehmer!

Kaum zu Hause richtete sich der Blick direkt wieder aufs neue Jahr. Schnell war klar, dass es auf jeden Fall eine Neuauflage einer geführten Wandertour zusammen mit mir und Puretreks geben wird. Zu viel Freude hat es gemacht, zusammen dieses Abenteuer zu meistern. Am Abend im Zelt oder auf der Hütte die Tage Revue passieren zu lassen und sich über unsere Eindrücke auszutauschen war dabei immer wieder ein Highlight. Wir haben uns über Ausrüstung, Tipps und Tricks, über Norge på langs und schöne Touren in Norwegen unterhalten – und über noch so viel mehr. Ich hätte nicht gedacht, dass man so schnell zu einer eingeschworenen Gemeinschaft werden kann und es so viel Spaß macht, sich in einer solchen Gruppe zu bewegen.

Am 06. September 2020 geht es also erneut los! Wir werden uns in Oslo treffen und gemeinsam ins Abenteuer aufbrechen. Wieder werden wir mit Puretreks aus Soest auf Reisen gehen und bis zum 19. September unterwegs sein. Bei der Auswahl des Wandergebietes bot es sich an, auf eine Art Fortsetzung der letzjährigen Tour zu setzen. Und so wird erneut Finse das Ziel unserer Reise sein, diesmal allerdings von Norden aus kommend.

Das wilde Fjellgebiet Skarvheimen erschließt sich nordwestlich der Hardangervidda, Nordeuropas größter Hochebene. Die schroffen Berge dieser Landschaftsperle zeigen sich dort im Herbst von ihrer schönsten Seite. Das baumlose Fjell schillert im September in den schönsten Herbstfarben und die kristallklare Herbstluft kündet vom herannahenden Winter.

Die Trekkingtour durch diese abenteuerliche Gegend ist ein Klassiker etwas abseits der bekannteren Wanderwege. Wir begeben uns auf eine anspruchsvolle Wanderung über mehrere Tage die perfekt für alle ist, die das skandinavische Friluftsliv auf Schusters Rappen mit Trekkingrucksack und Zelt erleben wollen.

  • Trekkingtour zusammen mit Simon
  • Intensiv und authentisch reisen, um das norwegische “Friluftsliv” kennenzulernen
  • Trekking in spektakulärer skandinavischer Herbstlandschaft
  • Die Nächte am Start/Ende in Hütten bzw. Hotel, unterwegs im Zelt
  • Praktische Erfahrungen auf den Spuren von Norge på langs sammeln
  • Optional je nach Vorankommen und Wetter: Gletscherwanderung am Hardangerjøkulen / Besteigung des Bitihorns

Der Herbst ist die ideale Zeit für eine längere Tour in dieser rauen Gegend Norwegens, die sich zwischen Jotunheimen im Norden und der Hardangervidda im Süden erstreckt.

Wir starten am Bygdin See zu unserer Tour, auf der wir Jotunheimen und den höchsten Bergen Norwegens eine kurze Stippvisite abstatten um dann südwärts durch Skarvheimen zu wandern. Auf unserer Route blicken wir zu Beginn auf die hohen Berge Jotunheimens während sich gegen Ende der Tour der große Hardangerjøkulen-Gletscher am Horizont zeigt. Dieses riesige Eismassiv bildet unsere Zielmarke und sollte sich die Möglichkeit ergeben, werden wir seinen Gletscherzungen einen Besuch abstatten. Mit etwas Glück kreuzen Rentiere unsere Wege und wir erleben gemeinsam eine großartige Zeit mit vielen Abenteuern in einer fantastischen Umgebung! Die Tour richtet sich an alle, die unter erfahrener Leitung erste praktische Erfahrung mit Mehrtagestouren in Norwegen sammeln und sich gerne in einer Gruppe draußen bewegen wollen.

Zusammen laufen wir von den Bergen Jotunheimens bis hin zum Hardangerjøkulen-Gletscher

Wir werden nach Oslo reisen, uns dort treffen und vor Ort letzte Vorbereitungen treffen und gemeinsam Proviant für die Tour einkaufen.

Anschließend besteigen wir den Bus in Richtung Bygdin am Südrand Jotunheimens, von wo aus wir unsere Wanderung starten werden. 

Die Route wird uns entlang der Hütten und Unterkünfte Yksendalsbu, Fondsbu, Sulebu, Breistølbu, Bjordalsbu, Iungsdalshytta, Kongshelleren und Geiteryggshytta führen. Wir werden dabei vorwiegend im Zelt übernachten und uns selbst mit dem versorgen, was wir vorher zusammen eingekauft haben. Gemeinsam als Gruppe treffen wir die Entscheidungen, wo wir unsere Zelte aufschlagen und wie lang die jeweiligen Etappen sind.

Das Ziel am Ende der Tour wird wieder Finse sein, ein kleines Örtchen an der Eisenbahnlinie zwischen Oslo und Bergen, das auch im letzten Jahr das Ende unserer Tour markiert hat. Im Schatten des Hardangerjøkulen-Gletschers befindet sich dort auf 1222 Metern Nordeuropas höchstgelegener Bahnhof und in der dortigen Hütte des DNT werden wir erneut gemeinsam auf die erfolgreiche Wanderung anstoßen und die Tour ausklingen lassen.

Gemeinsam können wir unterwegs je nach Wetter und Vorankommen die Tour gegebenenfalls variieren, den einen oder anderen Berg am Wegesrand erklimmen oder einen Ruhetag auf einer der gemütlichen Hütten des DNT einlegen.

Die Tour richtet sich an alle, die gerne draußen unterwegs sind und gerne erste Erfahrungen im skandinavischen Fjell auf einer Mehrtages-Trekkingtour sammeln wollen. Wir werden das Gepäck und somit das Rucksackgewicht niedrig und den Anforderungen an die Jahreszeit und Umgebung entsprechend möglichst gering halten. Unterwegs besteht die Möglichkeit, auf den Hütten des DNT Proviant nachzukaufen und nach einem Drittel der Wanderung erhalten wir zusätzlich Gelegenheit unsere Vorräte in einem kleinen Laden aufzustocken.

Wer sich dieser wunderbaren Tour durchs herbstliche Fjell anschließen möchte, der findet alle genauen Details zur Reise direkt bei Puretreks

Und für alle Fragen rund um die Tour könnt ihr mich sehr gerne unter simon@simonpatur.de kontaktieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.