Simons Blog

Grau is alle Theorie – entscheidend is auf’m Platz

theoriepraxis

Getreu dem Motto von Adi Preißler kann ich es kaum noch abwarten, dass der Start der Reise tatsächlich kommt. Endlich das auf den Platz bringen, was ich mir so in der Theorie überlegt und durch gesponnen habe. In vier Wochen sitze ich in Nordjütland, schaue mir den Sonnenuntergang am Hirtshals Fyr an und werde meinen Gedanken hinterher hängen. Wird alles so klappen, wie ich es mir überlegt habe? Werden meine Pläne aufgehen?

Ich glaube es kaum, na ja eher glaube ich das eine gute Planung nicht zu verachten ist, aber die Reise und deren Verlauf doch so manches ändern wird. Unterwegs werde ich noch vieles ändern und überdenken, aber das kenne ich schon. Der Plan A ist super, aber Plan B oder C auch 😉 Man muss es einfach so nehmen wie es kommt, dann macht man sich auch selbst das Leben nicht so schwer.

Die Tage und Wochen fliegen dahin, es kommt mir aber trotzdem vor als würde es noch ewig dauern, als stünde noch wer auf der Bremse. Schon komisch, aber im Moment bekomme ich die Reise noch nicht wirklich zu fassen. Arbeit und Planung halten mich noch gefangen, ich glaube so richtig begreife ich es erst, wenn ich Auto nordwärts sitze.

Morgen geht es einkaufen. Ich habe keinen Plan was und wie viel ich schon hier einkaufen soll?!? Ich werd mich einfach an meine Liste halten, aber ob das richtig ist? Egal, ich werde all das herausfinden. Wer weiß schon, was morgen ist? Ich werde vorbereitet sein. Auf was, das kann ich noch nicht sagen, aber ich glaube es wird, egal wie, eine unvergessliche, unfassbar tolle Tour werden! Was soll auch schon passieren, die Erfahrungen und Erlebnisse wird mir nie mehr jemand nehmen können 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.