Simons Blog

Peer-Gynt ihm seine Loipe

Heute haben wir es ruhiger angehen lassen und die tolle Aussicht und das schöne Wetter am Morgen richtig genossen. Lange haben wir uns auch mit der Betreiberin in Dalseter unterhalten und und richtig schön Festgequatscht.
image
Erst gegen 13:00 Uhr sind wir los und sind der Peer-Gynt Loipe über 18 kurzweilige Kilometer gefolgt. Unterwegs blieb viel Zeit um das fantastische Wetter und die tollen Verhältnisse zu genießen.
image

image

Nebenbei konnten wir auch noch unsere Ski-Technik weiter verbessern und die Abfahrten geschmeidig wie die Birkebeiner hinab zischen.
image

image
Bei Mondschein erreichten wir dann Fefor und das tolle Hotel hier. Nachdem wir unsere Schlitten geparkt hatten ging es zuerst in die Sauna um dann das wirklich ganz fantastische Abendessen ausgiebig zu genießen. O-Ton Ulrich: “So gut habe ich schon lange nicht mehr gegessen!” und dem kann ich nur beipflichten, habe hier in Norwegen noch nie so gut gegessen wie hier.
image

image
Nun frönen wir den Müßiggang bevor es morgen dann über Vinstra gen Rondane geht.
image
Übrigens hat Scott seinerzeit hier die Motorschlitten für seine Tour zum Südpol ausprobiert. Wir gehen aber weiter zu Fuß und auch Ponys sind nicht als Zugtiere eingeplant 😉
image

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.