Simons Blog

Ruhetag(e)

Wir haben uns zu einem gemütlichen Ruhetag in Rondvassbu entschieden. Nachdem wir zwei Stunden lang von Mysuseter aus mit der Stirnlampe durch die Dunkelheit gestapft sind stand der Entschluss zu einem ruhigen Tag schnell fest.

image

Der Tag verging sehr gemütlich mit viel Schlaf und sehr viel Essen und Trinken. Einfach herrlich hier auf der Rondvassbu Hütte. Der Ofen bollert und die Umgebung ist traumhaft, da fällt der Müßiggang richtig leicht.

image

Heute wollten wir eigentlich weiter über Doralseter laufen, aber scheinbar hat uns die Rache des gemeinen Berglemmings einen Streich gespielt, sprich eine ordentliche Magenverstimmung verschafft uns einen zweiten Ruhetag. Ziemlich doof, aber letztlich nicht zu ändern. Geht es halt morgen mit dann noch meht neuen Kräften weiter. Tee, Knäckebrot und Suppe haben wir jedenfalls genug dabei. Det ordner seg 😉

image

9 Kommentare

  1. Avatar
    Ana

    Ersteinmal: gute Besserung! 🙂
    und weiterhin viel Spaß! Ich bin erst seit ein paar Wochen auf dein Blog gestoßen und verfolge deine Reise nun auch ganz gespannt mit. Das steigert meine Vorfreude ungemein, bei mir geht es in 6 Wochen los nach Lappland!

    Viele grüße aus Finnland!

  2. Avatar
    Sandy

    Hallo Ihr beiden Schneemänner!
    Danke, dass wir teilhaben dürfen an Eurer traumhaft schönen Tour! Wir wünschen Euch weiterhin viel Spaß und gutes Wetter!
    Liebe Grüße aus Duisburg von Sandy, Volker, Claire, Loreen & Milla

  3. Ulrich
    Ulrich

    Die Besserungswünsche haben geholfen, am nächsten Morgen war ich wieder einsatzfähig. Das sind die Momente, in denen sich ein gewisses Heimweh einstellt. Hüttentoiletten haben halt ihren besonderen Reiz.
    Wenn Simons Bilder in der Vergangenheit den Eindruck erweckt haben sollten, wir wären auf einer “Wellnesstour”,so hatten die letzten Tage mit Wellness wenig zu tun, außer dass sie ebenfalls zur körperlichen Formvollendung beitragen:-)
    Und darauf ein Eierlikörchen.
    Gruß Ulrich

  4. Avatar
    Kalle & Sabine

    Hallo Uli,
    immer wenn wir die tollen Berichte und die Bilder mit Schneelandschaften und blauem Himmel sehen, sind wir etwas neidisch. Zumal wir hier nur graues und windiges Schmuddelwetter haben. Gut, dass es Euch wieder besser geht und ihr die Tour fortführen konntet.
    Für uns sind es nur noch 4 Tage bis wir ins andere Extrem aufbrechen. In Ostafrika – insbesondere in Tansania und Sansibar- ist es zur Zeit sehr warm. Heute Nachmittag geht es noch mal zu unserem gemeinsamen Arzt des Vertrauens, um die letzte Impfung zu bekommen. Dann noch 3 Tage arbeiten und in der Nacht von Freitag auf Samstag fliegen wir nach Nairobi.
    Du kannst unsere Reise auf unserer Internetseite verfolgen: http://www.2weltenwanderer.de
    Wir wünschen Dir und Simon weiter ein gelungene Reise und gutes Wetter. Bleibt gesund und erhaltet Euch die Leichtigkeit des Reisens.

    Liebe Grüße von Kalle und Sabine

    1. Ulrich
      Ulrich

      Hi,
      da dürften uns dann nicht nur viele tausend Kilometer trennen, sondern auch ein Temperaturunterschied von über 60 Grad Celsius. Wir können uns gegen die Kälte was anziehen …;-)
      Eine ganz tolle Reise wünsche ich euch, interessante Begegnungen mit Mensch und Tier. Passt auf euch auf und kommt gesund wieder.
      Liebe Grüße
      Ulrich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.