Simons Blog

DANKE! DANKE! DANKE!

DANKE! DANKE! DANKE! Ich bin total ueberwaeltigt, ob der ganzen Rueckmeldungen, Kommentare, Gruesse usw. die mich bisher erreicht haben – es ist echt unfassbar! Und das nur, weil ich ein bisschen durch die Gegend gewandert bin, ich kann es echt kaum glauben!

DSC_0329

Stellvertretend moechte ich kurz eine Nachricht posten, die mich gestern aus der Schweiz erreicht hat und die mich echt bewegt hat, oft ist der Blickwinkel von Aussen doch ein anderer, als der, den man selbst hat! Danke Martin fuer deine Worte und all deine Hilfe, ich glaube, dem hier ist kaum etwas hinzuzufuegen:

Hallo Simon!
Was für ein Tag !!!
Ich ziehe meinen Hut und verbeuge mich vor dieser Leistung, was für ein Lauf! Ich gratuliere Dir ganz herzlich zu Deinem vollendeten Norge på langs, dass hast Du super gemacht.
Ich glaub in all den Jahren seit ich mich mit der Tour befasse, und speziell im 2013, gab es niemanden dem ich es mehr gegönnt habe durchzukommen als Dir.
Was habe ich in den letzten Wochen gezittert, schafft er es oder schafft er es nicht. Natürlich habe ich niemals daran gedacht ob Du es nicht machen kannst, sondern, ich wusste ja bis vor ein paar Wochen nicht, dass Du kein Zeitlimit hast. Ich dachte die ganze Tour über, Du müsstest an Deinem Geburtstag zurück und seist dadurch limitiert. Das hat Nerven gebraucht
Es ist nahezu unglaublich, mit welcher stoischer Ruhe Du die Tour hinter Dich gebracht hast Simon, wirklich ganz grosses Kino. Du hast Dich nicht unter Druck setzen lassen, bist mal hier durch Femunden, oder hast doch den Umweg hinter Bolna gemacht, bist hier 2 Tage geblieben usw.
Wer den Blog liest, hat das Gefühl, buah…. der Junge macht das mit links. Wenn ich dann Deine Nachrichten bekam, konnte man dann doch ab und zu zwischen den Zeilen die Anstrengung lesen, die Frage, schaff ich das oder klappt das wirklich so wie ich will? Aber Du bist Deinen Weg gegangen und hast es wirklich geschafft.
Gerade ich, weiss und es wurde mir sehr bewusst, wie viel Glück man für eine „Sommerdurchquerung“ haben muss. Es braucht so unendlich wenig und das ganze Experiment liegt im Keller, aber auch hier hattest Du das Glück des Tüchtigen! Mehr als ein Drittel aller NPL `er sind dieses Jahr aus diversen Gründen gescheitert, so viele wie noch nie, das sagt doch was aus.

Simon, Du hast schlussendlich auch mein Jahr mit Deiner Tour gerettet. Als ich zurückkam, war selbstverständlich die Freude nicht allzu gross, obwohl es sich ja schon lange abgezeichnet hat und spätestens in Sulitjelma Schluss gewesen wäre, doch ich biss mich jeden Tag hinter Deine Tour. Kein Tag ohne dass ich nicht andauernd mit Dir mitging, ich hatte schon das Gefühl mitzulaufen Es hat riesig Freude gemacht Deine Tour zu verfolgen, auszurechnen wie es wohl besser weitergehen würde, was hat er wohl für Wetter usw. Ein Wunder dass ich nicht noch Muskelkater bekam. Ich glaub ich kann heute behaupten, ich könnte die Tour ohne Karten laufen. Gerade die zweite Hälfte hat sich durch Dich richtig in mein Hirn gebrannt, ich sehe Deinen Weg vor meinen Augen. 

Gerade letzte Woche bekam ich die letzten Rückschubpakete aus Norwegen zurück, was für ein Erlebniss diese auszupacken, all die Erinnerungen, die Emotionen!!

Simon, ich wünsche Dir nun eine tolle Heimreise, da wird ja dafür gesorgt, geniess die letzten Norwegen Tage! Ich wünsche Dir auch einen guten Start zuhause, vieles wird jetzt ein wenig anders sein, der Blick im Leben verändert sich nicht unwesentlich zum Positiven. Ich hoffe Du geniesst die Erinnerungen, sei es auf Bild oder im Kopf … Ich wünsch Dir auch viel Spass, die ganze Geschichte nun etwa 2754 Mal zu erzählen und c.a. 5289 Mal die gleichen Fragen zu beantworten.

Ich muss mir nun überlegen was ich ohne Deinen „Spot“ jeden Tag machen soll, dass wird ja langweilig!

Mach`s gut und komm gut nach Hause!

Hilsen fra Sveits

Martin

Vielen Dank dafuer Martin! Die Reise ist noch nicht zu Ende, der SPOT wird euch noch ein paar Tage begleiten und es ist bestimmt noch lange nicht Schluss mit Eintraegen, Berichten, Fotos usw. zu und ueber die Tour! Ich hoffe ihr bleibt dran, es gibt noch viel zu erzaehlen, noch viel zu sehen und zu berichten! Und noch mal: DANKE! DANKE! DANKE! Nach der Reise ist vor der Reise!

Hilsen fra Nord-Norge

Simon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.