Simons Blog

Det ordner seg

Der Alltag hat mich wieder, aber getreu dem norwegischen Sprichwort “det ordner seg” mittlerweile auch in geregelten Bahnen. Die Ausrüstung ist verstaut und gewaschen, die Post sortiert und/oder entsorgt. Behörden und Verischerungen happy. Der BVB hat das Derby gewonnen und auch das Berufliche findet sich. Herzlich willkommen zurück zu Hause halt. Alles irgendwie fast wie vorher. Bis auf diese unfassbare Reise, die ich immer noch versuche irgendwie zu verarbeiten, zu begreifen. Aber wie?

5a1273d8075b11e39a1a22000ae80024_7

“Schreib doch ein Buch über die Tour! Ich würde es sofort lesen! Das interessiert doch voll viele Leute, schreib es einfach! Würde gerne alle Geschichten erfahren! Du hast doch so viele Fotos, mach doch auch einen Vortrag! Wann können wir all die Bilder sehen?”

So oder so ähnlich lauten dann meist die Antworten auf diese Frage! Gegenfrage: Hast du schon mal ein Buch geschrieben? Einen Vortrag der spannend und nicht langweilig ist erstellt? Und überhaupt, wie macht man das eigentlich?

 

Klar, einfach los und schreiben, das Tagebuch ist ja voll von Erlebtem. Und all die Bilder zeugen ja auch davon. Jeder, der schon mal einen Reisebericht oder ähnliches geschrieben hat, weiß vielleicht, wie schwierig es ist, das Erlebte auch nur annähernd so wiederzugeben, wie man es wirklich erlebt hat! Und es soll ja den Leser auch nicht langweilen sondern im besten Fall fesseln und mit auf die Reise nehmen. Schreibe ich das jetzt als Tagebuch? Oder doch lieber eher auf einer Metaebene? Metawas?!?

Wie machen denn die anderen das? Also los, Zeitungen, Reiseberichte und Bücher her. Lesestoff gibt es ja zum Thema Reisen schließlich genug. Aber den Anfang mache ich mal mit meinem eigenen Reisebericht vom letzten Jahr. Quasi von der fünfwöchigen “Probetour” für die Norge på langs Tour heuer. Schon schön, den jetzt mit einigem Abstand zu lesen, eigentlich schon fast ein eigenes Buch wert! Wer den Bericht auch lesen mag, hier ist der Link, aber bringt Zeit mit! Viel Kaffee und Ballerina Kekse dazu und dann viel Spaß beim Lesen, aber am langen Wochenende ist ja Zeit genug dazu 🙂

http://www.outdoorseiten.net/forum/showthread.php/66299-NO-Reinheimen-Tafjordfjella-Breheimen-Jotunheimen-Nordmarka-im-August-12

Ich werd mir dann mal Gedanken zum Schreiben machen, det ordner seg! Ganz sicher 😉

Norge 2012 0792

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.